Die richtige Beleuchtung von Bildern und Gemälden
Categories

Die richtige Beleuchtung von Bildern und Gemälden

Mit der richtigen Beleuchtung Bilder attraktiv in Szene setzen
Bilder und Gemälde kommen besonders gut zur Geltung, wenn Sie eine indirekte Beleuchtung vornehmen und das Motiv dadurch zum Strahlen bringen. Ob mit LED- oder Designerleuchten, jedes Bild untermauert Ihr Ambiente stilvoll, in dem es durch eine zielgerichtete Lichteinstrahlung in den Fokus gerückt und zum Mittelpunkt im Raum avanciert wird. Nicht jede Beleuchtung eignet sich für die Inszenierung von Fotos oder Leinwänden und Kunstwerken, sodass eine präzise Auswahl von Vorteil ist und das Licht ans jeweilige Bild anpassen lässt.
 
Indirekte Bestrahlung von Motiven und Hintergründen
Für die Beleuchtung von Bildern sowie Gemälden haben Sie ganz unterschiedliche Möglichkeiten. Am bekanntesten und in der Beliebtheit ungeschlagen sind Leuchten, die den Hintergrund hinter einem Kunstwerk betonen und sprichwörtlich ins rechte Licht rücken. Dazu können Sie sich mit LED-Streifen oder kleinen Leuchten behelfen, die Sie unsichtbar hinter dem ein wenig von der Wand abgerückten Bild oder an dessen Rahmen befestigen. Bevorzugen Sie eine direkte Anstrahlung und Hervorhebung bestimmter Areale des Bildes, können Sie diesen Effekt mit Spots erzielen. Je nach Farbgestaltung haben Sie die Möglichkeit, Bilder ins warme Licht zu setzen oder mit farbiger Beleuchtung für einen sehr kreativen und außergewöhnlichen Effekt zu sorgen. Die Möglichkeiten der Inszenierung sind vielseitig, egal ob Sie zur indirekten Bestrahlung tendieren oder eine punktuelle Ausleuchtung einzelner Areale von Gemälden, Kunstwerken oder Leinwänden und dekorativen Fotos bevorzugen. Während indirekte Designs auf eher klassische und durch die Anbringung kaum sichtbare Leuchtmittel setzen, benötigen Sie zur punktuellen Beleuchtung zwar ein kleines, dennoch aber ein auffälliges Leuchtmittel. Minimalistische sowie puristische Designs, aber auch außergewöhnliche Formen und Details haben sich zur Inszenierung von Kunst bewährt und untermauern Ihren eleganten und individuellen Lifestyle.
 
 
Welche Beleuchtung für welche Bilder und Motive?
Generell können Sie künstlerisch aktiv werden und Ihrer Kreativität freien Lauf lassen.Um ein Bild besonders edel zu unterstreichen, sollten Sie die Lichtfarbe und das Lichtspektrum auf das Motiv und die Bildgröße abstimmen. An einer hellen Wand können Sie praktisch mit allen Farben spielen, während Sie bei farbig gestrichenen Wänden am besten in der Farbgruppe bleiben oder sich für weiches weißes Licht entscheiden. Die Kombination aus farbiger Beleuchtung und einer mit Farbe designten Wand kann ein unerwünschtes Lichtspiel erzeugen und sich auf Ihr Bild unvorteilhaft auswirken. Sehr beliebt ist eine Beleuchtung, die Sie nach Stimmung individualisieren und zum Beispiel dimmen oder mit verschiedenen Lichtfarben nutzen können. Für einen romantischen Abend ist rotes oder orangefarbenes dunkles Licht ideal, während Sie in geselliger Runde durchaus zu einem helleren Licht greifen und Ihr Bild ins Augenmerk rücken können. Ebenso wichtig ist die optimale Anbringung Ihrer Beleuchtung. Indirektes Licht lässt Gemälde oder Leinwände und Fotos räumlicher wirken, da es einen dreidimensionalen Effekt erzeugt und nicht das Motiv selbst, sondern dessen Hintergrund erhellt. Anders verhält es sich bei direktem Licht, das Sie am besten über einem Bild oder an beiden Seiten anbringen und die Einstellung der Beleuchtung anhand der gewünschten Hervorhebung im Bild vornehmen. Sie können damit Gemälde freundlicher oder düsterer, größer, kleiner oder räumlicher präsentieren und die Motivwirkung gezielt auf Ihren Geschmack abstimmen.
Sie können jedes Kunstwerk und andere Bilder ins rechte Licht rücken und durch Beleuchtung einen ganz neuen, kreativen und hochwertigen Effekt erzielen. Dabei müssen Sie keinen Anstieg Ihrer Energiekosten befürchten, da stromsparende Leuchtmittel wie LEDs für die Kombination mit der Inszenierung von Bildern bestens geeignet sind.